Dienstag, 6. Oktober 2015

Wunschtraumprojekt...

...mit genau diesem Betreff erreichte mich im vergangenen Sommer, als wir gerade Familienurlaub auf Kreta machten, eine eMail.

Neugierig schaute ich rein und las die wunderbaren Zeilen von Natalie alias "Fräulein Blomma" ehemals "Natis Nähatelier" und war total überrascht!

Natalie hatte auf meinem Blog gesehen, dass ich hier und da schon mal Probegenäht habe und schien Gefallen an meinen Designbeispielen gefunden zu haben. Sie fragte mich doch tatsächlich, ob ich Lust hätte, für ihr erstes eBook probezunähen!

Was glaubt ihr, wie mein Herzchen hüpfte! War doch bisher immer ich diejenige, die sich im Zuge von Probenähaufrufen hier und da schon mal beworben hat. Und jetzt kam jemand auf mich zu! Einfach nur WOW!

Es war wahnsinnig spannend, ein Probenähen von der ersten Stunde an zu unterstützen. Meist kommen die öffentlichen Aufrufe erst, wenn die Grundzüge schon einmal getestet worden sind. Um so schöner war es, einerseits eine Anfrage zu bekommen und sich dann einer völlig neuen Herausforderung stellen zu dürfen!

Als die Rückmeldung bzgl. Passform für alle fleißigen Probenäherinnen perfekt war, wurde Aenne für mich regelrecht zur Sucht! Plötzlich kamen mir so viele Ideen, was man aus diesem schlichten Basic-Schnitt alles machen könnte! Aenne ist sowas von wandelbar! Das sieht man ihr im ersten Moment gar nicht an!


*Werbung*

Aenne ist ein Shirt mit überschnittenen 7/8-Ärmeln. Vorn am Saum ist Aenne gerade geschnitten, hinten etwas länger und abgerundet. Das gefällt mir unheimlich gut, sind doch die meisten Kaufshirts heut' zu Tage hinten viel zu oft viel zu kurz, so dass bei der kleinsten Bewegung der Bereich der Nieren direkt frei liegt! Aenne bietet da die perfekte Lösung! Außerdem ist Aenne mit einem U-Boot-Ausschnitt gearbeitet, der dem Shirt noch mehr Pfiff verleiht.
Durch die verschiedenen Ärmelvarianten (7/8, Halbarm, Langarm, Kurzarm), Bündchen, oder ohne Bündchen am Saumabschluss, an den Ärmeln oder Halsausschnitt, und Möglichkeit zum Stoffmix sieht das fertige Shirt immer anders aus und man glaubt kaum, dass ein und der selbe Schnitt dahinter steckt!
Gerade jetzt, da ich diese Zeilen schreibe, fallen mir immer wieder neue Varianten ein.

Jetzt will ich euch tapfere Leser aber mit ein paar Fotos belohnen... Aber hey, für meine Verhältnisse habe ich mich mit meinem Geschreibsel nun wirklich zurück gehalten, oder? ;)




Das war meine erste Aenne. Hier habe ich den vorgegebenen Schnitt mit Ärmeln in 7/8 Länge zugeschnitten, jedoch die Armbündchen so breit gewählt, dass ein Langarmshirt daraus entstanden ist. Als meine Mini das Shirt anprobiert hat, wollte sie es nicht mehr ausziehen und hat es für die Schule direkt angelassen. Es ist ein richtiges Lieblingsshirt geworden.

Die Fotos für die zweite Aenne haben etwas auf sich warten lassen. Ich wollte wieder diese Variante wie oben nähen, aber irgendetwas sollte auch anders sein...
Lange musste ich nicht überlegen und habe kurzerhand ein ganzes Outfit genäht...


Das Halsbündchen habe ich dieses Mal aus dem selben Basisstoff genäht.


Außerdem habe die Ärmel verlängert, um sie einfach (ohne Bündchen) zu säumen.


Den Ballonrock hat sich meine Mini vorher schon gewünscht. Wir haben uns bei Aenne für den selben Stoff entschieden, da sie dann Rock und Aenne entweder zusammen tragen kann, so dass es aussieht wie ein Kleid, oder aber beides getrennt voneinander.



Damit das Outfit gerade jetzt im Herbst bis in den Winter durch getragen werden kann, musste noch eine passende Legging her. Hier haben wir den selben Stoff gewählt, den wir für den Rockbund genommen haben.


Und Katerchen muss natürlich wieder mit auf´s Bild ;)


Was soll ich sagen, meine Mini ist happy and so am I ♥


Die nächste Variante zeige ich euch noch diese Woche, zusammen mit einer feinen Überraschung! Also bleibt dran!

Wer Lust auf Aenne bekommen hat, ist herzlich eingeladen in Natalies Shop *klick* vorbeizuschauen! Dort ist das eBook "Aenne" seit heute erhältlich und bis zum kommenden Wochenende sogar zum Einführungspreis!

Wenn ihr mehr über Fräulein Blomma erfahren wollt, dann schaut mal auf ihren frisch gebackenen Blog oder auf ihre Facebookseite.

Liebste Grüße
Katarina

1 Kommentar:

  1. Du weißt, dass ich Fan deiner vielen Aennes bin, mein erstes Ebook nun hier in einem anderen Blog zu entdecken ist trotzdem nochmal ganz was besonders!
    Danke für deine Hilfe, ich drück dich dolle!!

    AntwortenLöschen