Freitag, 21. August 2015

Gedanken

Wieder einmal sitze ich vor dem weißen Blog-Blatt und versuche die tausend Gedanken, die in meinem Kopf rauschen, die Wortfetzen, die gerne herausplatzen wollen, in einigermaßen vernünftige Sätze zusammenzufügen.

Ich habe nicht nachgeschaut, wie lange es her ist, dass mein letzter Post online gegangen ist; ich werde es auch nicht tun. Warum auch?

Es gibt so viel zu erzählen! Aber manchmal ist es sooo viel, dass es mich förmlich erschlägt und ich nicht weiß, wo ich anfangen soll. Manchmal denke ich aber auch darüber nach, ob ich überhaupt so viel erzählen, von mir erzählen möchte. Es ist immer leicht, sich hinter seinem Computer zu verstecken und frei von der Leber zu schreiben was dich gerade beschäftigt, aber es gibt da so Tage, da wird mir bewusst, dass es ja auch Leser/innen gibt, die mich nicht nur virtuell kennen...

Und so kommt dann auch schon mal der Gedanke hoch, ob ich überhaupt möchte, dass mein Umfeld in bestimmte Dinge näheren Einblick erhält. Aber einen Moment später schiebe ich diesen Gedanken beiseite und mag mich einfach nicht dadurch fernsteuern lassen. Ich möchte unvoreingenommen schreiben, ungeachtet dessen, was möglicherweise andere Menschen dann von mir denken - oder auch nicht! Denn mal ganz ehrlich! Der Verstand weiß, dass es egal ist, was andere Menschen über dich denken! Das Herz mit all seinen Verletzungen und schlechten Erfahrungen sieht das leider oft ein wenig anders.

In diesem Sommer haben wir nach einem Jahr ohne Familienauszeit wieder einen wundervollen Familienurlaub gehabt. Es waren zwei traumhafte Wochen, in denen wir uns alle sehr gut erholt haben und Energie getankt haben.

Im Urlaub haben wir über viele Dinge gesprochen, die wir in diesem Jahr noch endlich auf den Weg bringen wollen. Ich möchte so gerne endlich über das Planen hinaus weiter kommen und habe ganz liebe Unterstützung dabei.

Zu Hause angekommen, begann ich mit Elan an der Umsetzung unserer Planungen zu arbeiten. Es fühlt sich so fantastisch an, wenn du merkst, dass du wieder vorwärts kommst und dich nicht immer nur im Kreis drehst.

Aber manchmal passieren dann Dinge, die dich mit einem riesen Knall in´s Hier und Jetzt zurück holen! Bitte habt Verständnis dafür, dass ich in diesem Forum nicht näher darauf eingehen möchte, vielleicht auch nur noch nicht.
Es überrollt dich, deine Planung ist dahin, du hast nochmal ein schönes Wochenende und spätestens dann kommt eines nach dem anderen, es gleitet dir alles zwischen den Fingern weg und du hast das Gefühl, es gerät alles außer Kontrolle! Wo ist die Energie, die Kraft, als könntest du Bäume ausreißen hin? Es sind gerade mal 11 Tage vergangen, dass wir wieder zu Hause sind und ich habe das Gefühl, noch weniger Kraft zu haben, als vorher, als hätte jemand den Stecker gezogen, als hätte jemand die ganze Energie aus mir herausgesaugt. Leere, gerade mal genug da, um wenigstens einen Teil zu schaffen. Jeden Tag ein bisschen, das was gerade am wichtigsten ist.

Ich schreibe ein wenig meine Gedanken einfach nur so dahin, unsortiert, dahingekleckst, vielleicht, um ein wenig Platz zu schaffen in diesem wirren Gedränge in meinem Kopf.

Und dennoch! Ich bin dankbar! Für jeden Rückschritt, der vielleicht nur ein Ausholen, ein Anlauf bedeutet, für jede Begegnung die dich zweifeln lässt, weil vielleicht dadurch ein Loslassen leichter fällt, für jede schlechte Erfahrung, die mich aus der Bahn wirft, die aber vielleicht einen Perspektivwechsel erst möglich macht, für jede Anstrengung, weil sie vielleicht Ausdauer schult, die für Dinge die noch kommen wichtig sein wird.

So dränge ich all die Zweifel wieder zurück und versuche einfach Schritt für Schritt meinem Ziel entgegen zu gehen. Mal langsamer, mal schneller, so wie es vielleicht vorgesehen ist.

Es warten so viele schöne Dinge darauf in Angriff genommen zu werden und ich werde euch ganz gewiss auf dem Laufenden halten. Für heute lasse ich euch jedoch nur diese Gedanken da, in denen sich vielleicht die ein oder andere wiederfinden wird. Alles hat seine Zeit und meine wird noch kommen ;)

Habt es fein ihr Lieben ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen