Sonntag, 17. Mai 2015

Tutorial-Time... American Flower Hexagon : 2

Wer stellt sich nicht während des Grannyhäkelns die Frage, wie man so ein halbes Granny hinbekommt?

Für die ein oder anderen Grannys gibt es auch schon Anleitungen, jedoch habe ich immer wieder gelesen, dass es für die American Flower Hexas keine Anleitung geben soll. Ich selbst habe danach gegoogelt und bin auch nicht fündig geworden.

Daher habe ich ein wenig rumprobiert und es hat tatsächlich funktioniert. Das möchte ich nun gerne mit euch teilen...


Vorweg möchte ich euch aber noch einen Link mitgeben, der beschreibt, wie man eine stehende feste Masche, bzw. ein stehendes Stäbchen macht. Seit ich mit Sophie´s Universe angefangen habe und hierdurch diesen Runden-/Reihenanfang gelernt habe, stehe ich total auf diese stehenden Anfangsmaschen ;)
Die liebe Maja von Prinzregentin´s Häkelwelt hat von Dedri sämtliche Sophie´s Universe Abschnitte super toll auf deutsch übersetzt und hat hier ein tolles Bildtutorial für die stehenden Anfangsmaschen gemacht, welches ihr abspeichern oder ausdrucken könnt... Klickt mal zu ihr rüber, sie hat einen wunderbaren Blog!


Nun aber zum halben American Flower Hexagon:

Wir beginnen wie so oft mit einem Fadenring.


Für das erste Stäbchen werden 3 LM gehäkelt. Danach folgt eine weitere LM.


Wenn du nun also 4 LM gehäkelt hast, folgen zwei Stäbchen, die du wieder in den Fadenring häkelst, danach eine LM, und nochmal zwei Stäbchen in den Fadenring, eine weitere LM und zum Schluss nochmal ein Stäbchen in den Fadenring. Du hast jetzt 6 Stäbchen und 3 LM.
Nun sieht deine Arbeit so aus:


Ziehe den Ring fest und häkle noch eine LM, die du dann nach Abschneiden des Fadens komplett durchziehst und festziehst, damit nichts mehr aufgeht.
Jetzt müsste es so aussehen:


Da wir ja bei dem halben Hexagon nicht in Runden häkeln können, sondern in Reihen, fängst du auf der rechten Seite mit deiner neuen Farbe an. Beginne mit einer stehenden festen Masche in das erste Stäbchen der Vorreihe, also in die dritte Luftmasche, die dein erstes Stäbchen der Vorreihe ersetzen sollte.



Ich glaube, ich habe es auf dem Foto falsch gemacht und habe die LM (also die vierte LM der Vorreihe) genommen und nicht die dritte LM, die die letzte Masche des ersten Stäbchens ausmacht. Ihr häkelt bitte in die dritte LM, dann gibt das auch hinterher keine Beule ;)

Nun häkelst du zwei Stäbchen in den LM-Zwischenraum zwischen dem ersten und dem zweiten Stäbchen der Vorreihe (also im Prinzip dort, wo im Bild oben meine erste stehende FM sitzt). Danach häkelst du zwei LM und es sieht dann so aus:


Nach den zwei LM folgen wieder zwei Stäbchen in den selben LM-Zwischenraum. Danach wird noch eine LM gehäkelt, bevor es in den nächsten LM-Zwischenraum geht.


Nun folgen zwei Stäbchen in den nächsten LM-Zwischenraum, der sich zwischen dem 3. und 4. Stäbchen der Vorreihe befindet (also ziemlich genau in der Mitte deiner Blüte). Häkle anschließend wieder zwei LM.


Jetzt häkelst du in genau diesen LM-Zwischenraum wieder zwei Stäbchen und schließt wieder mit einer LM ab.


Zum Schluss dieser Reihe häkelst du zwei Stäbchen in den letzten LM-Zwischenraum der Vorreihe, d.h. zwischen Stäbchen 5 und 6, es folgen wieder zwei LM und wieder zwei Stäbchen in den selbigen LM-Zwischenraum. Schließe mit einer LM ab, die du nach Abschneiden des Fadens durchziehst.
So sieht nun deine zweite Reihe aus


Nun beginnen wir mit der dritten Reihe in der selben Farbe wie in Runde zwei verwendet mit einer stehenden FM in die erste Masche der Vorreihe.


Häkle nun 7 Stäbchen in den 2-LM-Zwischenraum der Vorreihe. Dieser 2-LM-ZR befindet sich zwischen dem 2. und 3. Stäbchen der Vorreihe.


Schließe den ersten Blütenbogen mit einer Kettmasche in den 1-LM-Zwischenraum der Vorreihe ab, der sich zwischen dem 4. und 5. Stäbchen der Vorreihe befindet.
Anschließend häkelst du wieder 7 Stäbchen in den folgenden 2-LM-ZR der Vorreihe, also zwischen Stäbchen 6 und 7 der Vorreihe und schließt mit einer Kettmasche (KM) in den 1-LM-ZR der Vorreihe (also zwischen Stäbchen 8 und 9) ab.


Den letzten Blütenbogen machst du, indem du wieder 7 Stäbchen in den 2-LM-ZR (zwischen 10. und 11. Stäbchen der Vorreihe) häkelst und dieses Mal mit einer LM, die du nach Abschneiden des Fadens durchziehst, abschließt.


Beginne nun mit einer weiteren Farbe, wieder auf der rechten Seite deiner Blüte mit einer stehenden FM in das erste Stäbchen der Vorreihe.


Nun häkelst du insgesamt 7 FM in die 7 Stäbchen der Vorreihe. Also die erste stehende FM und dann noch 6 FM in die nächsten Stäbchen. Dann sieht´s so aus:


Dann folgt eine langgezogene FM in den 1-LM-ZR der Reihe 2. Das sieht dann so aus:


Jetzt häkelst du wieder in jedes Stäbchen der Vorreihe eine FM. Bitte übersehe hierbei nicht den Kopf des ersten Stäbchens, der sich vermutlich leicht hinter der langgezogenen FM versteckt.
Häkle denn wieder eine langgezogene FM und wieder 7 FM in die Stäbchen der Vorreihe und schließe mit einer LM, die du nach Abschneiden des Fadens durchziehst, ab.
So sollte dein Blümchen nun aussehen:


Puh! Wir haben es fast geschafft!
Könnt ihr noch?

Weiter geht´s mit der letzten Reihe ;)

Nimm nun die nächste Farbe und beginne wieder rechts mit einem stehenden Stäbchen in die erste FM der Vorreihe (das ist unsere 1. stehende FM).


Nun folgt in die nächsten zwei FM der Vorreihe jeweils ein Stäbchen. Häkle dann in die nächste FM der Vorreihe (das ist die 4. FM) ein Stäbchen, dann eine LM und in die selbe FM noch ein Stäbchen. In die folgenden 3 FM häkelst du wieder jeweils ein Stäbchen und dein Blümchen sieht so aus:


Jetzt überspringst du die langgezogene FM der Vorreihe und häkelst in die nächsten drei FM wieder jeweils ein Stäbchen. In die nächste FM (4. FM) wird ein Stäbchen gehäkelt, eine LM und wieder ein Stäbchen, danach wieder drei Stäbchen und die langgezogene FM der Vorreihe wird wieder übersprungen.


Zuletzt werden wieder 3 Stäbchen gehäkelt, in die vierte FM ein Stäbchen, eine LM und noch ein Stäbchen und in die nächsten 3 FM der Vorreihe häkelst du wieder jeweils ein Stäbchen. Schließe diese Reihe wieder mit einer LM ab, die du nach Abschneiden des Fadens durchziehst.
Jetzt sieht dein Blümchen so aus:


Normalerweise nehme ich die hier zu sehenden Fäden bei jeder Folgereihe immer mit, so dass ich nichts mehr vernähen muss. Das habe ich mir aber für die Fotos gespart, da es sonst hier und da zu verwirrend aussehen würde.
Also wäre an dieser Stelle noch das Vernähen der Fäden auf der Rückseite zu erledigen, damit es dann anschließend schön aussieht :)


Wenn ihr hier angekommen seid, dann ist euer halbes Hexagon der American Flower Blüte fertig.

Wer sich jetzt genau die gleiche Frage stellt, die ich mir ursprünglich an dieser Stelle gestellt habe, ob es denn tatsächlich einen geraden Rand ergeben kann... ich hatte da irgendwie einen Knoten im Kopf... ja, es funktioniert.
Schaut mal hier:


So würde es aussehen. Die Ränder sind ein wenig uneben, da die halben Hexagone rechts und links die ersten Probestücke waren, aber das macht nicht viel aus, da ja hier noch die schöne Umrandung dran gehäkelt wird, wenn alle Hexagone miteinander verbunden sind.

Aber wisst ihr was? Gerade jetzt kommt die große Frage auf  "was für einen Rand mache ich an meine Häkeldecke 2015" ??? Aber das hat ja auch noch ein wenig Zeit ;)

Ich hoffe, euch hat dieses Tutorial gefallen und es war verständlich.
Solltet ihr dennoch Schwierigkeiten an der ein oder anderen Stelle haben, dann schreibt mich gerne an. Entweder ein Kommentar unter diesem Post oder eine mail an handmade.mit.herzblut@gmail.com. Freue mich auf euer Feedback!

Herzliche Grüße
Katarina

Kommentare:

  1. huhu Katharina ... ich glaube, dank deiner Anleitung werde ich nun auch eeeendlich mit dem Häkeln anfangen :-)
    Daaaaankeee !!! Damit ich nichts mehr verpasse, bleibe ich geich als Leserin da ...
    ♥-liche Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Karin,
      freu mich, dass du mich gefunden hast und noch mehr freu ich mich, dass ich dich "anstecken" konnte, mit meiner Häkelei! Nähen macht ja schon süchtig und ich liebe es so sehr, aber das Häkeln hat eindeutig den Vorteil, dass du es fast überall hin mitnehmen kannst und auch mal nur für ein paar Reihen oder Runden dich damit kurz in die Sonne setzen kannst. Ist eben doch einfacher, die Häkelnadel und die Wolle mal eben mitzunehmen, als mit den ganzen Maschinchen nach draußen oder sonst wo hin umzuziehen :-)
      Herzlich Willkommen bei mir, du Liebe und da ich natürlich deine zukünftigen Häkelprojekte auch gerne sehen mag, hab ich mich bei dir auch gleich angemeldet :-*
      Hab einen schönen Tag!
      Liebste Grüße
      Katarina

      Löschen